Liebe Eltern, liebe Kinder!

Nun ist es offiziell. Vom Donnerstag, den 04. Juli auf den Freitag, den 05. Juli werden wir in den Räumlichkeiten der dritten Klasse eine Lesenacht durchführen. Am 03. Juli werden wir einen Wandertag in das Umweltbildungszentrum Kienbergpark unternehmen, aber dazu später mehr im nächsten Wochembrief.

Donnerstags wird regulärer Unterricht stattfinden. Ab 17:00 Uhr werden wir uns dann in der 3a alle eintreffen und den Raum so vorbereiten, dass die Tische an der Seite stehen und in der Mitte geschlafen werden kann. Im Verlaufe des Abends begeben wir uns dann mit Frau Wolff an den Kaulsdorfer See für Spiel und Spaß. Da wir beide keine Schwimmlehrkräfte sind, dürfen die Kinder ausschließlich bis zu den Knien in das Wasser. Nicht weiter! Sobald wir wieder in der Schule zurück sind, besteht die Möglichkeit, etwas Fußball zu spielen und bei Domino‘s Pizza zu bestellen. Dankenswerterweise ist Frau Wolff mit der Elternsprechung in Kontakt und klärt ab, wer welche Pizza möchte und wer welche weiteren Besorgungen, wie z.B. Trinkwasser mitbringt. Am Freitag werden wir nach voraussichtlich sehr kurzer Nacht die Lesenacht ausklingen lassen, einen Brunch veranstalten und ggf. den Spielplatz besuchen. Regulärer Unterricht wird nicht stattfinden. Frau Wolff und ich bitten darum, die Kinder wenn möglich früh abzuholen. Außerdem behalten wir uns vor, mehrere Räume für die Lesenacht zu nutzen, da nicht alle in einem Raum Platz finden werden und vielleicht nicht jeder mit jedem in einem Raum übernachten kann. Bitte behalten Sie Ihr Telefon bereit, sollte wir heimwehbedingt anrufen müssen.

Da es es sich um eine Lesenacht handelt, bitte ich darum, auch ein Buch mitzunehmen! Bitte denken Sie daran!

Des Weiteren bitte ich an folgende Dinge zu denken:

– Schlafzeug (Nicht zu dick, da es erfahrungsgemäß sehr warm ist und der Klassenraum sich nachmittags aufheizt.)

– Waschzeug (Nur das Notwendigste!)

– Ggf. Medikamente

– Isomatten oder Luftmatratzen, die aber von den Kindern aufgepustet werden müssen

– DÜNNES Bettzeug

– ggf. ein Trostspender

– ein Lieblingsspiel, was die Kinder auch gerne gemeinsam spielen können

– ganz wichtig: ein Lesebuch!

– für das Frühstück eine Schüssel für das Müsli und ein Löffel

– kleine geschnittene Obstportiönchen

 

Sollte es noch Änderungen geben, werde ich die Elternsprechung informieren mit der Bitte, diese Informationen an Sie weiterzuleiten.

Ich freue mich auf eine schöne Lesenacht. Lassen Sie uns dieses Ereignis zu etwas Besonderem machen.

Liebe Grüße

Frau Wolff und Herr Bröse